>>> Home
Westaustralien und NT 2006

Zeitraum: 11.08.2006 - 03.10.2006
Art der Fortbewegung: Campervan & Schusters Rappen

Der Tourverlauf folgt unterhalb der Karte. Um Details zu einer Tour-Station zu sehen, klickt auf den jeweiligen Ort in der Karte.
Viele viele schöne Bilder zu den Stationen in der Liste gibt es rechts. Noch mehr Bilder gibt es hier.
C/P = Caravan Park, T/P = Tourist Park, H/P = Holiday Park




Station km Tage Unterkunft Sights
WESTERN AUSTRALIA
Perth 0 4 The Witch's Hat - Hostel mit Hexenhut Fremantle: Round House, Bather's Bay, Fremantle Markets, Fish&Chips@Cicerello's
Rottnest Island: per Mountain Bike über die halbe Insel geradelt, Quokas gesichtet
Perth City: London Court, Malls & Arcades, Swan Bells
Geocachen in Bicton (Flying Car nicht gefunden) und im Kings Park (der schönste Botanical Garden von Oz!)
AqWA: Aquarium of WA beim Hillary's Boat Harbour in Warwick besucht und allerlei Meerestiere der Westküste bestaunt
Lancelin 130 1 Lancelin C/P Sandboarding über die riesigen Sanddünen hinter Lancelin mit Desert Storm Adventures
Cervantes 321 1 Cervantes Pinnacles C/P Pinnacles bei Sonnenaufgang und Regen
Hangover Bay
Weiterfahrt über Port Denison (1 Cache am dortigen Memorial mit Rätselfragen, die uns in der Tourist Information beantwortet wurden)
und den Leaning Tree
Geraldton 615 2 Sunset Beach C/P Stadtrundgang: Leuchtturm, Point Moore, St Francis Xavier Cathedral
Campingplatz direkt am Strand (zu kalt zum Baden)
Northampton - 0 - Fotostop wegen schöner historischer Gebäude von 1848
weiter über die Inlandsroute durch Prince Leonards' Land, wo wir unsere Pässe abstempeln lassen. (Meldung bei australien-info.de)
Kalbarri 857 2 Kalbarri Tudor C/P Wildflower Centre
morgens 8:45 a.m. Pelikanfütterung
auf der Hinfahrt die Strecke südlich des Orts abgefahren: Nature's Bridge, Eagle Gorge, Rainbow Valley, Red Bluff
Kalbarri NP: Nature's Window, The Loop, Z-Bend (Kletterei 100m tief in die Schlucht wegen Cache), Hawk's Head und Ross Graham Lookout bei der Weiterfahrt am Folgetag
Nerren Pit Stop (Cache)
Overlander Roadhouse
Denham 1381 2 Blue Dolphin C/P,
Seaside Tourist Village
westlichste Stadt Australiens mit Häusern aus Muscheln und Perlmuttstrassen (die man aber kaum noch erkennt)
auf der Hinfahrt Stop am Hamelin Pool (Stromatoliten, Telegraph Station), am Shell Beach
am Folgetag ab nach Monkey Mia:
- Dolphin Interaction Zone (Delphin-Fütterung mit vielen Touris und wenig Delphinen)
- Bootsausflug (Catamaran "Shotover", Infos) zu den Schildkröten und Dugongs in der Shark Bay, auch Delphine, Mantas und Seeschlangen gesehen
Rückfahrt: Old Peron Homestead: 35°C-Becken zum drin köcheln
Abendessen im "Old Pearler" (Infos)
Weiterfahrt: kurzer Stop am Eagle Bluff
Carnavon 1816 2 Coral Coast T/P Esplanade entlangspaziert
Pelican Point (zwei vorgelagerte Inseln über Brücke mit Festland verbunden)
Satellitenschüssel "The Dish" bestiegen
One Mile Jetty (wegen starkem Wind gesperrt)
Blowholes
Bibbawarra Bore: kochender Geysirbrunnen
Bananenplantage besucht (River Gum Cafe: lecker Smoothies)
Coral Bay 2261 2 Peoples Park Caravan Village südliches Ende des Ningaloo Reef NP
tolle Strände zum Schnorcheln mit direkt vorgelagertem Riff (50m)
Paradise Beach liegt direkt hinter unserem Stellplatz
Whale Watching Bootstour zu den Buckelwalen ausserhalb des Riffs mit Coral Bay Adventures, Schnorcheln am Outer Reef
Fischfütterung am Strand (Riesenbrummer von Fischen schwimmen uns um die Füsse)
Exmouth 2425 2 Ningaloo C/P,
Cape Holiday Park
Mitte des Ningaloo Reef NP
Cape Range NP: Yardie Creek, Mandu Mandu Gorge, Turquoise Bay (Schnorcheln immer wieder mit der Strömung am Strand entlang, Fischschwarm), Vlamingh Lighthouse, Mildura Wreck direkt am Strand
auf Weiterfahrt noch Cache am Golf Lookout (super Aussicht über das Cape) gefunden
Tom Price 3231 3 Tom Price T/P Hinfahrt: erste längere Inlandsstrecke, geniale Felsen
Abkürzung über unsealed road genommen und 5km vor dem Ziel fast durch Matschloch zur Rückkehr gezwungen worden
Umgebung ist unerwartet grün, feucht und hügelig
Spruch unterwegs: "We don't break for grids!"
überall roter Staub!
Pilbara Iron Mine Tour (halbtägig) bis unter NN gemacht
Karijini NP-Tagestour mit dem genialen Guide Jeff von Pilbara Gorge Tours: Dales Gorge Lookout, Fern Pool (baden!), Fortescue Falls Lookout, Visitor Centre, Joffre Falls Lookout, Weano Day Use Area, Oxers Lookout, Weano Gorge und Handrail Pool (baden!) - geniale Tour, die wir als Selbstfahrer so nicht hätten machen können. Hier noch ein Zitat von Jeff: "I got 3 main aims every time I take people on a tour: To get them back tired, dirty and in one piece!"
Spruch des Tages von Jörg: "Recycling lebt vom Mitmachen" wobei er Abwasser aus unserem Eimer wieder oben in die Spüle zum Abwaschen reinleert...
Weiterfahrt: Stop am Ausskie Roadhouse und am East Hamersley Gorge Lookout
Karratha 3870 2 Pilbara Holiday Park Erkenntnis des Abends (nach der Ankunft auf dem C/P): "Was ist schlimmer als die Grey Army? Deutsche Rentner in Oz!" (da neben uns ne Gruppe hessischer Rentner dumm rumlabert, echt!)
Dampier & Burrup Peninsula: NW Shelf Gas Project (Erdgas-Förderanlage) besichtigt, Hearsons Cove (nicht wirklich schöner Strand), Aboriginal Fels"kritzeleien", Dampier Salt Field
Weiterfahrt über Roebourne, Wickham, Cossack (Geisterstadt) und Point Samson ( Mittagessen in Moby's mit Walen!, Schnorcheln am Honeymoon Cove), Whim Creek (Pub mit Millionen Fliegen)
Port Hedland 4330 1 Cooke Point H/P nur Übernachtungsstop
Salzberge schon am Ortseingang
Pretty Pool direkt hinter unserem C/P, den wir bei Sonnenuntergang erlaufen (Ebbe) und bei Sonnenaufgang nochmals begucken
Broome 4969 10 Cable Beach C/P mit schönem Pool! Hinfahrt ist lang und heiss, wir gehen in unserem Schwitzkasten Bus ohne Klimse fast ein
Broome ist der absolute Höhepunkt unserer Tour, wir wollen gar nicht mehr dort weg, es ist soviel los! Unverzichtbar: der Gezeitenkalender!
Staircase to the Moon (Termine)
Sun Pictures: Open Air Kino
Chinatown (viele nette Läden und Restaurants) und Markets - ich shoppe mich arm...
Tagestour zur Willie Creek Pearl Farm (Infos, Broome ist Zentrum der Perlenindustrie)
asiatischer Friedhof mit interessanten Gräbern
Cable Beach bei Ebbe und Flut (Jörg übt sich im Body Surfing, mich stechen die Quallen) und am schönsten bei Sonnenuntergang
Town Beach ist nix dagegen, dafür liegen da aber die Dutch Flying Boat Wrecks, die man nur bei negativer Ebbe zu Fuss erreichen kann (Wattwanderung) und wo ich meinen ersten Cache "lege"!
Kamele beguckt und begleitet, aber nicht geritten
Buddha Sanctuary direkt nebenan besucht
Gantheaume Point: rote Klippen, Dino-Fussspuren
Festival of the Pearl (Shinju Matsuri) - wir erleben die farbenfrohe Abschlussveranstaltung mit Feuerwerk und eine Aboriginal Performance (Konzert mit eher moderner Musik)
wunderbar leckeres Abendessen im Cafe Carlotta und im Wings Chinese Restaurant

Die Luftfeuchtigkeit ist hier trotz Winter schon enorm hoch. Jörg hält abends LED-Lampe in die Luft und man sieht feine Tröpfchen! Wir kaufen uns ein Sonnendach (Shelter Car Canopy) für unseren Camper. Jörgs leuchtendes Frisbee ist nachts die Kinderattraktion!

Sprüche:
"Hier schwitzt man's schneller raus als man's nachtrinken kann!"
"Good on ya!" (schallt es von allen Seiten, etwa "So ist's recht!" oder "Gut für euch!")
"Knock knock" (am Zelteingang, wenn der Nachbar zu Besuch kommt)
Derby 5456 2 Kimberley Entrance C/P Wharf Jetty: Gezeitenunterschiede von bis zu 10m
Mosaic Pavillon angeschaut (unspektakulär)
Boab Prison Tree (grösster hohler Boab Tree in Oz) und Myall's Trough (längste Viehtränke)
Tagestour über Gibb River Road zu Tunnel Creek (mit Taschenlampen durchs dunkle gestapft) und Windjana Gorge (viele süsse Freshies) mit nuschelndem Guide Brandon von Derby Bus gemacht
Open Air Kino gibt es hier auch, kostet aber nur 1/3!
An der Kinokasse: Ich "Wow, that's cheap compared to Broome." Kassiererin: "I know."
Ich: "Are there toilets inside?" Kassiererin: "Just besides the screen." Ich:" Wow, also like in Broome..."
Weiterfahrt durch die Kimberleys (unsere längste Teilstrecke): Fitzroy Crossing, Abstecher zur Geikie Gorge, Ngumban Lookout, Halls Creek, immer mehr Berge (wie in den Alpen!) und Buschfeuer, nach Einbruch der Dunkelheit sieht es noch spektakulärer aus!, unsere erste Nachtfahrt, knapp einige Rindviehcher verfehlt - ein Tag der Extreme
Spruch des Tages: "Guck mal, ein Stein!"
Wyndham 6442 1 Three Mile C/P freie Platzwahl, riesiger Boab (der wirklich grösste!)
Croc Farm ist zu, dafür steht ein riesiges Croc am Ortseingang - It's Crocodile Country!
Five River's Lookout - ob des Rauchs von den Buschfeuern erkenne ich nur 3 Flüsse und finde wieder den Cache nicht
Kununurra 6613 2 Hidden Valley C/P
Lake Argyle Tourist Village
Mittagspause im Barra Barra Cafe inmitten einer Mangoplantage - lecker!
Kelly's Knob Lookout bei Sonnenuntergang
Rundflug über den Bungle Bungle NP, den Lake Argyle und die Diamanten-Mine - absolut spektakulär!
Sonnenuntergangs-Bootstour auf dem Lake Argyle-Stausee
abends am Campingplatz gucken wir Buschfeuer (wie Fernsehen!)
NORTHERN TERRITORY
Mataranka 7355 1 Territory Manor C/P Grenzüberquerung zum NT und Zeitumstellung um 1,5h vor
Tankstop in Victoria River
Einkaufsstop in Katherine
Weiterfahrt nach Mataranka
Baden in den Mataranka Thermal Pools im Elsey NP

der Campingplatz ist voller Pfauen und Frösche
Barramundi-Abendessen
Katherine 7435 1 Katherine Low Level C/P Cutta Cutta Caves Nature Park: Limestone Rocks, Fledermäuse - Tour durch die Höhle gemacht (Infos, noch mehr Infos)
Katherine Gorge NP: Kanutour mit Nitmiluk Tours (Infos)
weiter über Pine Creek (Minenmuseum)
Cooinda, Kakadu NP 7710 1 Gagadju Lodge Yellow Waters Sunset Cruise (Salzwasserkrokodile, Vögel, Seerosen, viele Tiere und Pflanzen, wie damals in 2000! Infos)
unheimlich viel fliegendes Viehzeugs, 10cm Libelle landet in unserer Kerze, es ist stockdunkel
am nächsten Tag geht es gen Darwin quer durch den Kakadu NP (Infobroschüre, weitere Infos) mit Nourlangie Rock, Ubirr Rock (Info-Blatt), Aurora Kakadu Holiday Village (lecker Lunch im Barra Kafe) und auf den Stuart Highway, der hier 4-spurig ist
Darwin 8112 9 Howard Springs H/P
Hidden Valley T/P
Campingplatz liegt 40km ausserhalb von Darwin, dafür ist er superschön und ruhig, nebenan sind Mangoplantagen mit Strassenverkauf, wo wir uns eindecken. Es gibt eine "Community Hut" mit 3 Pools/Whirlpools, TV, Pool Billard u.a. Spiele und einem Squash Court, den wir schwitzend austesten. Die Küche besteht neben der Küchenzeile und dem Kühlschrank nur aus einem Dach und ein paar Bänken. Das Wetter lässt auch nichts anderes zu. Die schwüle Hitze ist unerträglich. Kein Wunder, nur noch wenige Wochen bis zum Beginn der Regenzeit!
Ausflüge:
Palmerston: Woolys, Casuarina Shopping Square
Mindil Beach Markets: Fressorgie!, coole Didge Musik (Infos)
Darwin City: Old Courthouse, Chinese temple, Government + Parliament House, Casuarina S/C (Megashoppen), Botanischer Garten, Wharf und Jetty
Litchfield NP über Bachelor, Tolmer Falls, Wangi Falls, Florence Falls, Buley Rockholes, Magnetic Termite Mounds
Berry Springs Nature Park
Adelaide River: Jumping Crocodile Cruise (Infos, Zeitungsartikel)

So hab ich in meinem Leben noch net geschwitzt wie in der Woche in Darwin. Echt! Der Bus muffelt und hört nicht auf damit. Rückgabe läuft problemlos.

Rückflug am 02.10.2006 um 15:30.
Singapore: Transit Hotel Pool wird ausgetestet. Zu schwül zum Baden... oder im Wasser ist es auch nicht feuchter als draussen!
Ankunft am 03.10.2006 um 05:45 in Frankfurt/Main.
Summe 8869 51